Gewinner des Sparkassenpreises 2023

Der Nordische Kombinierer Eric Frenzel erhält den diesjährigen „Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport“. Walter Strohmaier, Vizepräsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), überreichte den Preis im Rahmen der ZDF-Gala „Sportler des Jahres“ in Baden-Baden.
Mit der Auszeichnung ehrt die Sparkassen-Finanzgruppe Persönlichkeiten aus dem Sport, die neben ihren sportlichen Erfolgen durch ihre Fairness, ihren Leistungswillen oder ihr charismatisches Auftreten insbesondere jungen Menschen ein Vorbild sind.
Frenzel, der im Frühjahr mit seiner 18. WM-Medaille noch den Rekord des Norwegers Björn Dählie brach und damit erfolgreichster nordischer Skisportler bei Weltmeisterschaften wurde, hat seine aktive Karriere nach der abgelaufenen Saison beendet. Seit Beginn der laufenden Saison 2023/24 steht er bereits als leitender Disziplinentrainer wieder an der Loipe und spornt seine ehemaligen Teamkollegen zu Höchstleistungen an.
„Eric Frenzel hat nicht nur sportlich alles erreicht, was man erreichen kann. Trotz all dieser Erfolge ist er immer bodenständig geblieben, sein Verhalten war stets vorbildlich. Die große Anerkennung, die ihm in der gesamten Sportwelt zuteilwird, zeigte sich bereits darin, dass er bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang 2018 bei der Eröffnungsfeier die Fahne für Deutschland ins Stadion tragen durfte“, begründet Walter Strohmaier, Vize-Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, die Wahl des Preisträgers.
Dass Eric Frenzel sich darüber hinaus in sozialen Projekten, wie bei der Kinderkrebshilfe und „Schule ohne Rassismus“, engagiert und zugleich stets die Nachhaltigkeit im Blick hat, war letztlich ausschlaggebend für die Entscheidung.
Als Top Partner von Team Deutschland sowie Top Partner Team Deutschland Paralympics unterstützt die Sparkassen-Finanzgruppe nicht nur den Spitzensport, sondern den Sport in seiner gesamten Breite. Mit rund 90 Millionen Euro jährlich ist die Sparkassen-Finanzgruppe die größte nichtstaatliche Sportförderin in Deutschland.
Dabei bildet die Nachwuchsförderung einen besonderen Schwerpunkt. Ziel ist die Unterstützung von Sporttalenten in ihrer gesamten Entwicklung, und zwar in sportlicher und persönlicher Hinsicht. So soll auch mit dem „Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport“ der Nachwuchs zu besonderen Leistungen angespornt werden.
Der Preis ist mit einem Förderbetrag von 40.000 Euro ausgestattet. Die Hälfte davon ist für die sportliche oder berufliche Karriere der Preisträgerin beziehungsweise des Preisträgers bestimmt. Die andere Hälfte ist an konkrete Maßnahmen zur Nachwuchsförderung gebunden, die die Geehrten selbst bestimmen.
Eric Frenzel hat sich entschieden, mit seinem Preisgeld sowohl den Nachwuchs seines Heimatvereins SSV Geyer als auch das Internat Oberwiesenthal, Eliteschule des Sports, zu unterstützen. Ein weiterer Teil geht an die Kinderkrebshilfe Oberpfalz Nord.
Der Sparkassenpreis wurde zum 32. Mal verliehen. Frühere Preisträgerinnen und Preisträger sind beispielsweise die Olympiasiegerinnen Kristina Vogel und Britta Steffen, die Olympiasieger Ole Bischof und Felix Loch sowie die Paralympics-Siegerinnen Verena Bentele und Kirsten Bruhn.

Letzte Änderung amSonntag, 17 Dezember 2023 21:02
Mehr in dieser Kategorie: « Gewinner des Sparkassenpreises 2022
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.