Friedrich: Der Mann des Winters

Bob-Pilot Francesco Friedrich hätte es verdient. Er wäre sicherlich ein würdiger „Sportler des Jahres“. Kein Athlet dominiert seit Jahren so sehr seinen Sport, beherrscht die Konkurrenz dermaßen überwältigend wie der 30-Jährige. Im gerade zu Ende gefahrenen Weltcup-Winter gewann der Sachse 15 der 16 Rennen. Unangefochten die Einzel-Wertungen im 2er-, 4er-Bob…
weiterlesen ...

Start der Biathlon-WM

Quotenbringer und Kandidaten für Baden-Baden! Sie gelten als ständige Medaillenhoffnungen, als Quotenbringer vor den Fernseh-Bildschirmen, aber auch in jedem Jahr als Kandidaten für einen Spitzenplatz bei der Wahl zu Deutschlands Sportlerinnen und Sportlern des Jahres: Keine andere Winter-Disziplin hat in den vergangenen beiden Jahrzehnten so an Popularität gewonnen wie der…
weiterlesen ...

Boris Herrmann und die Sportler­wahl

Ein Segler als „Sportler des Jahres“? Absolut unvorstellbar – oder eben nicht. Im Jahr 1964 hatte es Willi Kuhweide aufs Treppchen geschafft. Platz 3, nach einem Olympiasieg und seinem EM-Titel im Finn-Dinghy. Erlebt die 75. Wahl in diesem Jahr die ganz große Welle? Einhandsegler Boris Herrmann gehören seit Wochen die…
weiterlesen ...

Ski- und Schanzen-Hoch

Wintersport ja oder nein – das ist in diesen Tagen oft die Frage. Die Pandemie hat auch den Outdoor-Sport weiterhin im Würgegriff. Umso erfreulicher, dass sich deutsche Athlet*innen auf Pisten, Schanzen und Eisrinnen in Szene setzen konnten. Und die TV-Anstalten, trotz weitgehender Beschränkungen auf Studio-Berichterstattung, die guten Nachrichten „in die…
weiterlesen ...

Das Ziel am Nil: Mindestens ins Viertelfinale

Es wird, soviel steht schon fest, bevor der erste Ball geworfen wurde eine sehr ungewöhnliche Handball-Weltmeisterschaft. Und das nicht nur, weil der Austragungsland Ägypten, die Heimat des IHF-Präsidenten Hasan Mustafa, nicht gerade als das Mekka dieser schnellen Mannschaftssportart gilt. Es wird – Corona geschuldet – die erste WM ohne Zuschauer…
weiterlesen ...

Sportler-Auszeichnung als Medien-Hit

Der „Sportler des Jahres“ – das war ungewöhnlich wie nie, reduziert auf wenige Teilnehmer, aber ein wichtiges Signal für den deutschen Sport in Zeiten von Pandemie und Lockdown. Und von den Medien entsprechend transportiert. 80 Minuten Sondersendung am Sonntag (20.12) im ZDF mit den Moderatoren Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne…
weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.