Irre WM für Puckjäger

Schade! Am Ende hat es nicht ganz gereicht für den Griff zur Krone des härtesten und schnellsten Mannschaftssports de Welt. Drei Jahre nach dem unvergesslichen olympischen Turnier und dem Silber, dem nur wenige Sekunden zur Verwandlung ins Gold fehlten, scheiterte die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei der in Riga ausgetragenen WM nur…
weiterlesen ...

Gutes Omen für Emma Hinze

Sie trägt das Regenbogentrikot als Weltmeisterin – und fühlt sich stark. Aber überrascht war Emma Hinze, die dreifache Goldsprinterin der letzten Bahn-WM, so ganz ohne Wettbewerb einen weiteren Pokal entgegennehmen zu können. Die Statue für ihren Podiumsplatz bei der letzten Wahl „Sportler des Jahres“, als sie nicht persönlich nach Baden-Baden…
weiterlesen ...

Sportler-Pokal auf Reisen

Normalerweise gehen die Ehrungen „Sportler des Jahres“ im Bénazetsaal des Kurhauses von Baden-Baden, immer kurz vor Weihnachten, über die Bühne. Im Licht der Scheinwerfer, vor den TV-Kameras. Aber diesmal fand die Pokalübergabe outdoor, bei Sonnenschein und 22 Grad, statt. Francesco Friedrich, der erfolgreichste Bobpilot aller Zeiten, und sein Team nahmen…
weiterlesen ...

Puckjäger in der WM-Spur

Ein guter Start – und ein historischer Sieg (3:1) über das Eishockey-Mutterland und 26-maligen Weltmeister Kanada. Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft scheint in Riga an vorhergehende Top-Turniere anknüpfen zu können. Die vier bestplatzierten Teams aus jeder Achter-Vorrunden-Gruppe erreichen das Viertelfinale, danach geht es im K.O.-Modus weiter. Das DEB-Aufgebot hat die nächste Runde…
weiterlesen ...

Hand und Fuß in Dortmund

Schwarz-Gelb ist „in“ im Moment in der ballverrückten Republik. Nicht nur die Fußballer, die am Donnerstag durch ein deutliches 4:1 über die Roten Bullen aus Leipzig den DFB-Pokal gewonnen haben, machten vor, wie man Trophäen gewinnt. Die Handballerinnen der Borussia haben in diesem Jahr Geschichte geschrieben. Am 8. Mai holten…
weiterlesen ...

FCB: Oana geht no

Nüchtern betrachtet war alles „nur“ business as usual. Der FC Bayern ließ sich vorzeitig als Deutscher Fußballmeister feiern. Der 31. Titel in der Vereinsgeschichte, der neunte hintereinander. Normalität – und doch nötigt der Run der Isarstädter, die im Dezember 2020 zur „Mannschaft des Jahres“ gewählt und in Baden-Baden ausgezeichnet wurden,…
weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.