Para-Peking: Jugendliche Medaillen-Hausse

Vier Mal Gold, acht Mal Silber und sieben Mal Bronze: Das Team Deutschland Paralympics hat bei den Winterspielen in Peking die Medaillenausbeute von 19 Podestplätzen aus PyeongChang 2018 wiederholt – obwohl sich das Team im Umbruch befindet. Eine Topfavoritin, „alte Hasen“ und Nachwuchstalente um die „Küken-WG“ sorgten für erfolgreiche Tage in China. Die…
weiterlesen ...

Anna-Lena Forster: Pe-Queen von Peking

Pe-King? Pe-Queen! Anna-Lena Forster hat am letzten Wettkampftag der alpinen Skifahrerinnen bei den Paralympics in Peking nach zwei Mal Silber auch ihr zweites Gold gewonnen – jenes, das ihr im Vorfeld der Spiele am wichtigsten war. Sie war als viermalige Weltmeisterin die große Favoritin für die Winterspiele in Peking, die Vision von fünf Goldmedaillen machte die Runde. Doch Anna-Lena…
weiterlesen ...

„Küken“ Linn: Purzelbaum ins Gold-Glück

„Echte Linngucker“, „Linn-Win-Situation“, „Absoluter Wahn-Linn“ – es schien, als hätte das Team D nur auf Linn Kazmaier gewartet, um die Medaillensprüche auf ein neues Level zu heben – und um „Linn und weg“ zu sein von der Leistung der 15-Jährigen. Die jüngste deutsche und die zweitjüngste Athletin überhaupt bei den Paralympics in Peking schlug vor…
weiterlesen ...

„Coole Socke“ Leonie Walter gewinnt Biathlon-Gold

Gold für Leonie Walter mit Guide Pirmin Strecker, Silber für Martin Fleig und Bronze für Anja Wicker: Das deutsche Para Ski nordisch-Team gewann über die mittlere Biathlon-Distanz einen ganzen Medaillensatz.  Es war ein Krimi, der sich im Biathlon-Stadion von Zhangjiakou abspielte: Nach dem ersten Schießen lag Leonie Walter mit ihrem…
weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.