Medaillen­flut am „goldenen Dienstag“

Dieser 16. August  2016 bekommt die Note  „eins mit Sternchen“  für das deutsche Olympia-Team. Es war ein Tag zum Einrahmen, einer für die Ahnengalerie.  Erst wiederholt Kanu-Recke  Sebastian Brendel im Canadier-Einer über 1000 Meter  seinen Triumph von London, dann verfehlt  das Duo  Franziska  Weber / Tina Dietze im Kajak-Zweier  über…
weiterlesen ...

Gala-Ge­schichte findet „temporäres Zuhause im Alleehaus“

Die Sonderausstellung „Sport trifft Geschichte“ im Stadtmuseum im Alleehaus (Lichtentaler Allee 10) wurde am heutigen Freitag (8. Juli) in Baden-Baden der Presse vorgestellt. Dazu hatten Oberbürgermeisterin Margret Mergen, Heike Kronenwett vom Stadtmuseum sowie Klaus Dobbratz, Veranstalter der alljährlich im Kurhaus stattfindenden Gala „Sportler des Jahres“, drei ausgezeichnete Sportler eingeladen: Die…
weiterlesen ...

Goldene Schützen, Ruderer und Reiter

Es war zunächst ein olympisches Zittern und Bangen: weil sich die deutschen Olympia-Recken ordentlich Zeit ließen, bis sie Medaillen-Nachrichten in die Heimat schicken. Aber inzwischen meldet sich die App „Wir in Rio“ auf den Smartphones der deutschen Sportfans zuhause fast permanent. Und damit bringen sich auch die Protagonisten für die…
weiterlesen ...

Rudi Altig ist tot

Weltmeister und Sportler des Jahres: Rudi Altig ist mit 79 Jahren gestorben. Den Startschuss zu dem Rennen, das nach ihm benannt wurde, wird er nicht mehr geben. Und den Pokal, der eigens für das erste Weltcup-Rennen auf dem Nürburgring von einem Top-Designer kreiert wurde, wird er nicht mehr übergeben. Deutschlands…
weiterlesen ...

Konkurrenz für die „Bad Boys“

Der Weltmeister will Euro-Titel! Die Mannschaft des Jahres 2016, soviel darf man wohl zur Hälfte des Jahres bereits prognostizieren, wird sich in Schnee und Eis nicht so gut auskennen müssen, dafür aber gut mit einem Ball umgehen müssen. Denn nach dem sensationellen EM-Triumph der „Bad Boys“ bei der Handball-Europameisterschaft dürfte…
weiterlesen ...

Mit eigener Briefmarke nach Rio

Jana Berezko-Marggrander, Luis Brethauer, Marcel Nguyen, Elisabeth Seitz und Frank Stäbler gibt es neuerdings zum Selbstkleben: Die fünf Sportler aus dem Ländle wurden vom baden-württembergischen Postunternehmen BWPost mit der Briefmarkenserie „Road to Rio“ für ihre Erfolge bedacht. Mit den exklusiven Sport-Motiven sollen die fünf Olympia-Kandidaten finanziell gefördert werden – durch…
weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.