Alles nur auf Olympia ausgelegt

Dieser Plan hat funktioniert. Als Überraschungssiegerin geht Denise Herrmann von der Biathlon-Strecke in Peking. Sie führte lange, musste noch einige Gegnerinnen abwarten. „Sas war schon fast das schlimmste daran, diese Warterei“, sagte Herrmann im Anschluss dem ZDF. Am Ende konnte die Sächsin Olympia-Gold für sich beanspruchen. Über die 15 Kilometer im Einzelrennen sicherte die 33-Jährige die zweite Goldmedaille für das deutsche Team, nervenstark und mit nur einem Schießfehler. Auch die einstige Biathlon-Queen Laura Dahlmeier, als ZDF-Expertin im Einsatz, fand nur wenige Worte: „Wahnsinn, aber auf dem Zettel hatte ich sie schon.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.