Vergoldetes Karriere-Ende

„Aufhören, solange ich vorne mitfahren kann“, mit diesem Statement beendete Selina Jörg ihre außergewöhnliche Snowboard-Karriere. Nach fast 15 Jahren, einer olympischen Silbermedaille sowie Gold und Bronze bei der WM 2021 in Slowenien. Welch‘ ein finale furioso für die 33-jährige Allgäuerin.  Im vergangenen Jahr hatte es Gold in Park City gegeben, anschließend half sie während der Pandemie Menschen aus der Hochrisikogruppe. Sie übernahm Kurierfahrten mit dem Lastenfahrrad. „Andere kämpfen ums Überlegen, während wir nur mit Einschränkungen unseres Alltags konfrontiert sind“, sagte sie. Ende Oktober wurde bei Selina Jörg dann selbst eine Infektion festgestellt. Fast aus der Quarantäne katapultierte sich die Snowboarderin dann in ihre letzte Saison.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.