Im wackligen Canadier um die Welt

„Einmal um die ganze Welt“, sang einst der Prager Karel Gott. Der dreimalige Olympiasieger Sebastian Brendel (33) lebte diese Empfehlung. Seit 25 Jahren kniet er im wackligen Canadier und treibt das Stechpaddel in die Wellen. „Durch unser tägliches Trainingspensum bin ich im Canadier bestimmt schon einmal um die Erde gefahren“,…
weiterlesen ...

Der Körper hat mitgespielt

Als kleiner Steppke von nicht einmal sechs Jahren wusste er schon, was er – sportlich – anstrebt. Von der Welt der Musketiere und Ritter fasziniert, erklärte Peter Joppich seinen Eltern mit Nachdruck: „Ich möchte ein Ritter werden wie die Anja im Fernseher.“ Der Kinderschüler verfolgte damals schon begeistert das Sportgeschehen…
weiterlesen ...

Der Achter hat aus der Niederlage gelernt

Mit dem Reisebus vom Strand südlich von Rom quer durch Italien bis nach Kärnten – das klingt nach Urlaub, nach Sightseeing und auch nach ein bisschen Erholung. Aber die Ruderer des Deutschland-Achters hatten keine Zeit für touristische Zwischenstopps und vermutlich keinen Blick für die Schönheiten der italienischen Landschaft, als es…
weiterlesen ...

Allen Zweifeln davon gekrault

Die Hessin Sarah Köhler gilt als Goldfisch unter den deutschen Schwimmerinnen, denn bei Europa- und Weltmeisterschaften schnappte sie schon einiges an Gold- und Silbermedaillen weg. Bei den Olympischen Spielen in Tokio will sie erneut nicht im Trüben fischen. „Ich bereite mich sehr konzentriert auf die Spiele vor“, sagt die bald…
weiterlesen ...

Lea Sophie Friedrich - Mit Vollgas nach Tokio

Nach dem ersten und wohl letzten offiziellen Wettkampf mit internationaler Konkurrenz vor Olympia, schaut die junge Weltklasse-Sprinterin Lea Sophie Friedrich gelöst nach Tokio. Formüberprüfung bestanden. Beim Grand Prix von Cottbus flog sie im 200-Meter-Sprint auf Platz eins. Nun kann die 21-jährige Doppelweltmeisterin der  WM 2020 in Berlin (500-Meter-Zeitfahren und Team-Sprint…
weiterlesen ...

Ritt zum nächsten Olympia-Rekord

Sie ist die erfolgreichste Reiterin aller Zeiten über alle pferdesportlichen Disziplinen hinweg und Tokio sind ihre sechsten Olympischen Spiele: Isabell Werth. Sechs Gold- und drei Silbermedaillen gewann die 51-Jährige in Barcelona, Atlanta, Sydney, Hongkong und Rio de Janeiro – Dressurkollege Dr. Reiner Klimke kam bei ebenfalls fünf Teilnahmen auf sechs…
weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.