Allen Zweifeln davon gekrault

Die Hessin Sarah Köhler gilt als Goldfisch unter den deutschen Schwimmerinnen, denn bei Europa- und Weltmeisterschaften schnappte sie schon einiges an Gold- und Silbermedaillen weg. Bei den Olympischen Spielen in Tokio will sie erneut nicht im Trüben fischen. „Ich bereite mich sehr konzentriert auf die Spiele vor“, sagt die bald…
weiterlesen ...

Lea Sophie Friedrich - Mit Vollgas nach Tokio

Nach dem ersten und wohl letzten offiziellen Wettkampf mit internationaler Konkurrenz vor Olympia, schaut die junge Weltklasse-Sprinterin Lea Sophie Friedrich gelöst nach Tokio. Formüberprüfung bestanden. Beim Grand Prix von Cottbus flog sie im 200-Meter-Sprint auf Platz eins. Nun kann die 21-jährige Doppelweltmeisterin der  WM 2020 in Berlin (500-Meter-Zeitfahren und Team-Sprint…
weiterlesen ...

Ritt zum nächsten Olympia-Rekord

Sie ist die erfolgreichste Reiterin aller Zeiten über alle pferdesportlichen Disziplinen hinweg und Tokio sind ihre sechsten Olympischen Spiele: Isabell Werth. Sechs Gold- und drei Silbermedaillen gewann die 51-Jährige in Barcelona, Atlanta, Sydney, Hongkong und Rio de Janeiro – Dressurkollege Dr. Reiner Klimke kam bei ebenfalls fünf Teilnahmen auf sechs…
weiterlesen ...

Levy: Eine Schraube für eine Medaille

Petrus meint es in den ersten Juni-Tagen gut mit Radsprinter Maximilian Levy. Jeden Tag Sonne und angenehme Temperaturen, die Lausitz präsentierte sich als Toskana des Ostens. „Mit meinem Trainer Eyk Pokorny bin ich jeden Tag auf der Bahn. Wir arbeiten ganz allein in Cottbus an meiner Fitness. Ich will bei…
weiterlesen ...

Zeidler nutzt das verlorene Jahr

Das mit der Generalprobe im Sport ist so eine Sache. Klappt sie, steigt das Selbstbewusstsein und vielleicht auch der Respekt der Konkurrenz. Geht sie schief, kann es Ansporn sein, noch eine Schippe draufzulegen oder aber man beginnt zu zweifeln. Für Oliver Zeidler, den Weltmeister im Einer-Rudern, spielte der Ausgang im…
weiterlesen ...

Denise Schindler: „Es muss weitergehen“

Rasant, klug, hübsch und erfolgreich – das ist Denise Schindler. Gerade erbeutete das Paracycling-Ass trotz Materialproblemen EM-Bronze beim Einzelzeitfahren in Oberösterreich (Klasse C3), dem ersten sportlichen Vergleich seit neun Monaten und zigtausenden Trainingskilometern. Nach der Corona-Bremse folgen nun für die, seit einem Straßenbahn-Unfall im Alter von zwei Jahren unterschenkelamputierten Vorzeigeathletin…
weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.