Sportler des Jahres - August 2021

Poschmanns Baden-Baden

Die Sportler-des-Jahres-Familie trauert – und kann es nicht fassen. Wolf-Dieter Poschmann ist völlig überraschend verstorben. Der langjährige Sportchef des ZDF wurde nur 70. Und viele erinnern sich gerade an die Initiative des Leichtathletik-Fachmanns in Sachen „SdJ“. Er schlug die Brücke vom Zweiten zur Gala und Wahl der Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften, die jetzt seit über 20 Jahren exklusiv von den Mainzern ausgestrahlt wird. „Poschi“ ehrte und interviewte die Besten – die Bühne des Bénazetsaals im Kurhaus von Baden-Baden wurde auch sein Zuhause.

Und die Ausgezeichneten erlebten ihre Sternstunden, wenn sie immer kurz vor Weihnachten von Wolf-Dieter Poschmann auf die Bühne gebeten wurden. Während der Vorbereitungsphase sah man den TV-Moderator durch die Lichtentaler Allee joggen. Seine Fitness war ein leuchtendes Beispiel. Poschis Herz schlug auch für die weniger telegenen Sportarten. Ohne sein Engagement wäre zum Beispiel das deutsche Eisschnelllaufen in schwierigen sportlichen Zeiten kaum mehr auf den Sender gekommen. Der frühere DESG-Präsident Gerd Heinze zeichnete den Sportjournalisten für sein Wirken aus. Auch für die Kufenflitzer war es eine Freude und Ehre, mit Poschmann am Bandenrand zu stehen. Dort fehlt er nun ebenso wie bei Vorträgen und Moderationen. Die Sportler-Familie und die SdJ-Anhänger nicht nur in Baden-Baden beklagen einen immensen Verlust. Aber Danke, Poschi.

Bild: ZDF

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.