Sportler des Jahres - Oktober 2021

WM Gold für Lisa Brennauer

  • Publiziert in Sdj News

Der „heiße Herbst“ vor allem im Radsport facht die Diskussion um die „Sportler des Jahres“ 2021 gewaltig an. Die „Allgäuer Zeitung“ glaubt, dass die Radsportlerin Lisa Brennauer, die bei Olympia, EM und WM Medaillen en gros sammelte, gute Chancen hat, ganz weit vorne zu landen. Anbei der aktuelle Bericht, mit freundlicher Genehmigung der AZ-Redaktion.

pdfBrennauer_nach_WM_Gold_Online_Version_22_10_2021.pdf433.05 KB

pdfbrennauer_vor_wm_2021_roubaix.pdf4.02 MB

weiterlesen ...

Magdeburg ist Handball-Klubweltmeister

  • Publiziert in Sdj News

Der FC Barcelona war in den vergangenen Wochen rein Schlagzeilen-technisch eine Bank. Kein Wunder, denn der Abgang der Klub-Legende Lionel Messi nach Paris glich einem katalanischen Erdbeben. Doch was die Fußballer können, das ist den Handballern, nicht minder vom Glanz des Erfolges angestrahlt, nicht fremd. Wie sonst „verkauft“ sich eine Meldung, wonach die Ausnahme-Ballwerfer sich im Finale einem deutschen Underdog aus der Sachsen-anhaltinischen Börde beugen mussten? Oder, andersrum gefragt: Wie konnten die Handballer des SC Magdeburg eigentlich Klubweltmeister werden?

Der Name, der hinter diesem wirklich sensationellen Erfolg steht, heißt Bennett Wiegert. Der 39-jährige Trainer ist der Architekt des SCM.  „IHF Super Globe“ hatte der Weltverband IHF das Turnier betitelt, bei dem der Klubweltmeister ermittelt werden sollte. Nach dem schon unerwarteten 32:30 in der Vorschlussrunde gegen den dänischen Vertreter von Aalborg Handbold galt der deutsche Bundesligist im Finale gegen die Superstars von Trainer Antonio Carlos Ortega als krasser Außenseiter.

Aber dessen Pendant, Bennett Wiegert, wusste, wie er seine Mannschaft vor dem ersten Ballwurf anstacheln konnte. „Das da war eine historische Chance. Wir würden nie mehr die Möglichkeit haben, Klubweltmeister zu werden. Auch wenn dieses Turnier, dieser Titel, in Deutschland nicht so hoch angesetzt sind.“ Und diese einmalige Gelegenheit wollten alle nutzen, die in Magdeburger Trikots auf die Platte liefen. „Barca“ dominierte nur zu Beginn, ließ sich dann vom Tempo und den mutigen Gegenstößen des Kontrahenten überraschen. 

Am Ende hieß es sogar deutlich 33:28 für den Bundesliga-Dritten des vergangenen Jahres und aktuellen Spitzenreiter. Hinter den überragenden „Nordlichtern“ aus Kiel und Flensburg ins Ziel gekommen, zeigten Wiegert und Co. mit einem überragenden Jannick Green zwischen den Pfosten, was mannschaftliche Geschlossenheit bewirken kann. So viele Klubweltmeister gab es bisher in Deutschland nicht und wird es auch in 2021 nicht mehr geben, als dass man die Börde-Handballer nicht bei der Wahl zur „Mannschaft“ des Jahres“ im Auge behalten sollte.

Bild: picture alliance

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.