Hörmann: Sportlerwahl Anker für Team Deutschland

Die Wahl „Sportler des Jahres“ 2020 steht unter ungewöhnlichen Vorzeichen. Aber auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann unterstützt das Votum der Sportjournalisten und die Auszeichnung am 20. Dezember in Baden-Baden.

„Wir begrüßen sehr, dass die Veranstalter der Wahl zum „Sportler des Jahres“ diese Tradition auch am Ende dieses außergewöhnlichen Sportjahres beibehalten wollen. Die Wahl wird sich ebenso den Corona-Umständen anpassen wie die Veranstaltung selbst, die aber gerade in diesem schwierigen Jahr eine besondere Bedeutung hat und ein Anker werden kann für das Team Deutschland. Nach den verschobenen Olympischen und Paralympischen Spielen können wir damit den Zusammenhalt des Team D stärken, außerdem kann die Veranstaltung auch als Belohnung dienen für den vorbildlichen Umgang mit der extremen Situation. Entsprechend kann auch die Wahl eine Chance sein, andere Werte als die rein sportliche Leistung zu würdigen – das kann der kreative Umgang mit der Krise ebenso sein wie die Ausstrahlung oder das Engagement für andere.“

Bild: picture alliance

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.