Wirbelsturm Florence verhinderte WM-Titel Nummer zehn

An der erfolgreichsten Reiterin der Welt aller Zeiten führte auch bei den Weltreiterspielen kein Weg vorbei. In Tryon (North Carolina) sicherte sich die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth im September ihre Weltmeistertitel Nummer acht (Mannschaft) und neun (Grand Prix Special). Dass nicht noch die Nummer zehn dazukam, lag an Wirbelsturm Florence, der dafür sorgte, dass die Kür ersatzlos gestrichen wurde.

Viele waren skeptisch, als sich die „Dressur-Königin“, die mit drei Pferden in den Top-Ten der Weltrangliste geführt wird, vor der WM für den Einsatz in den USA für Bella Rose entschied. Immerhin war diese seit 2014 verletzt gewesen und kam bei Isabell Werths 12. Sieg im Großen Dressurpreis von Aachen im Sommer erst zu ihrem zweiten Einsatz nach der Zwangspause.

Doch die Auftritte der beiden im Viereck von Tryon gaben der 49-Jährigen Recht. „Machtdemonstration!“, „Konkurrenz chancenlos!“ – so oder ähnlich lauteten die Schlagzeilen und Kommentare in den Medien. Isabell Werth selbst sagte: „Das war eine Sternstunde!“ Schon vor der Schlussaufstellung ließ sie ihren Freudentränen freien Lauf, so emotional erlebte die gelernte Juristin den Glanzauftritt ihrer 14-jährigen Westfalen-Stute, die einen persönlichen Rekord (86,246) verzeichnen konnte.

Die Rheinbergerin – die in dem niederrheinischen Städtchen übrigens mit Supermodel Claudia Schiffer das Amplonius-Gymnasium besuchte – sattelt immer noch für den heimischen Reitverein „Graf von Schmettow Eversael“. Bei der Wahl zur „Sportlerin des Jahres 2017“ belegte Isabell Werth einen hervorragenden dritten Platz hinter Biathlon-Ikone Laura Dahlmeier und Turn-Weltmeisterin Pauline Schäfer. Sie genoss den Abend in Baden-Baden sehr, ließ sich aber noch in der Nacht nach Hause zurückbringen – weil sie ihrem Sohn Frederik (8) am Montagmorgen vor der Schule das Frühstück machen wollte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok