Artikel nach Datum gefiltert: November 2016

Wie der Vater so der Sohn: Nico Champion

  • Publiziert in Sdj News

Jetzt ist es geschafft, der lange gehegte Kindheitstraum ist wahr geworden: 34 Jahre nach seinem Vater Keke  ist Mercedes-Pilot Nico Rosberg am Sonntag im letzten Rennen des Jahres 2016 Formel-1-Weltmeister geworden. Ein zweiter Preis in Abu Dhabi hinter seinem erneut siegreichen Stallgefährten Lewis Hamilton genügte dem gebürtigen Wiesbadener, um sich als vierter Deutscher in die Reihe der Champions der so genannten „Königsklasse des Motorsports“ ein zu reihen. Neben dem siebenfachen Titelträger Michael Schumacher (Sportler des Jahres 1995, 2004) und Vierfach-Weltmeister  Sebastian Vettel ( Sportler des Jahres 2010), die  beide  das Privileg des „Sportlers des Jahres“ für sich beanspruchen durften, gehört in diese Ahnengalerie des Deutschen Motorsports auch der gebürtige Mainzer Jochen Rindt (1970), der diesen Titel nach seinem tödlichen Unfall posthum errang.

Der Konkurrenzkampf des Duos Hamilton / Rosberg wurde auch im letzten Rennen noch einmal deutlich. Der Brite, von der Pole Position aus gestartet, versuchte  sich als „rollende Blockade“ und wollte den Teamgefährten quasi in die Positionskämpfe mit den Piloten von Ferrari und Red Bull hinein treiben. Doch Rosberg behielt die Nerven, ließ sich nicht beirren und durfte am Ende als Zweiter in seinem Silberpfeil den ersten Titel in seiner Karriere bejubeln. 

Erst danach brach die Anspannung der vergangenen Wochen und Tage aus dem jungen Familienvater heraus  „Ich bin sehr froh, dass ich jetzt das Gleiche erreicht habe wie mein Vater.“ Keke Rosberg, ein gebürtiger Finne,  wurde 1982 im Williams Weltmeister.  Dazu genügte ihm ein einziger Sieg während der ganzen Saison in einem Feld voller Titelkandidaten. In diesem Jahr machten die beiden Mercedes-Piloten das Rennen um die Krone quasi unter sich aus.

Ob dem deutschen Weltmeister in einem deutschen Auto die gleichen Chancen wie seinen Vorgängern Vettel und Schumacher eingeräumt werden können, um am 18. Dezember in Baden-Baden ähnlich erfolgreich ab zu schneiden, bleibt ab zu warten.  Denn im olympischen Jahr 2016 ist die Liste der Konkurrenten und Titelkandidaten naturgemäß besonders groß. Auf jeden Fall aber erhöht Rosbergs Coup auf den Pisten dieser Welt die Spannung für die Entscheidung  in knapp drei Wochen zusätzlich. 

Bild: picture alliance

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren